Persönliches

  • Zur Nominierung

    Barbara Beenen ist Diplom-Informatikerin und seit 17 Jahren selbständig. Nach fast zwanzig Jahren im aktiven Dienst beim Deutschen Roten Kreuz, u.a. im Rettungsdienst und als Rettungshundeführerin, fand sie die Idee, in ihrem Umfeld politisch aktiv zu werden, naheliegend: „Damit kann ich mein Wissen und meine Lebenserfahrung für alle sinnvoll einsetzen“.

    (mehr …)
  • Über mich

    Geboren 1970 in Nürnberg und aufgewachsen in Ismaning im Landkreis München. An der TU München habe ich von 1989 bis 1995 Informatik studiert und mit Diplom abgeschlossen. Für meine erste Arbeitsstelle bin ich dann 1996 nach Lüneburg gezogen… und geblieben. Bis 2000 war ich als Software-Entwicklerin angestellt, seitdem arbeite ich freiberuflich und seit 2006 über meine eigene GmbH. Ich arbeite in internationalen Projekten und habe spannende Software entwickelt, z.B. die Kabinenansteuerung im Airbus A380 oder Beatmungsgeräte.

    (mehr …)
  • Interview mit der Ostheiderundschau

    Ostheiderundschau: Du bist Informatikerin, und selbstständig im IT-Bereich. Außerdem kommst Du aus dem Rettungsdienst. Was hat Dich dazu bewogen, in die Politik zu gehen?
    Naja, ich war schon immer sehr sozial eingestellt und wollte und will meinen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Früher war das der Rettungsdienst und die Rettungshundearbeit, jetzt ist es die Politik. Die Politik deshalb erst jetzt, weil ich denke, dass man ein gewisses Maß an Lebenserfahrung und, sagen wir mal, Weisheit haben muss, um dort einen vernünftigen und sinnvollen Beitrag zu leisten. Was nicht heißen soll, dass junge Politiker unfähig sind, aber für mich persönlich ist diese persönliche Reife ein wichtiges Kriteriu, ohne die ich diesen Schritt nicht getan hätte.

    (mehr …)